Sternwarte Dresden-Gönnsdorf

CIMG5800

Sternwarte Dresden-Gönnsdorf

Sonne, Mond und Sterne – sie gehören zu unserem Leben.  Aber wie sind sie entstanden? Woraus bestehen sie? Galaxien, Nebel, Schwarze Löcher – was passiert eigentlich im Universum?

Kommt uns besuchen!  

Jeden Montag – siehe Öffnungszeiten auf unserer Homepage

Jeden Freitag von 19.00 bis 20.00 Uhr Schüler-AG 

2009 gründete sich die Interessengemeinschaft (IG) Sternwarte Dresden-Gönnsdorf, um diesen Fragen nachzugehen. Voraussetzung war die Sanierung der Sternwarte, die von 1973 – 1976 von der Technischen Universität Dresden (TU) erbaut wurde und bis 2006 wissenschaftlichen Zwecken diente. Danach sollte sie für gemeinnützige Zwecke erhalten bleiben. Anfang 2009 konnte der Verein zur Förderung der Jugend e.V. mit Unterstützung des Ortschaftsrates Schönfeld-Weißig die Sternwarte erwerben. Diese bestand lediglich aus einem entkernten Baukörper, d.h. ohne technische Ausrüstung und ohne Inventar.

Ziel der Sanierung der Sternwarte war, den Kindern und Jugendlichen im Schönfelder Hochland ein weiteres niveauvolles Freizeitprojekt anbieten zu können, um astronomische Kenntnisse über den Lehrstoff der Schule hinaus vermitteln zu können, da seit 2007 das Fach Astronomie nicht mehr im Lehrplan enthalten ist. Die Mitglieder der IG haben seitdem enorm viele finanzielle und materielle Eigenleistungen erbracht. Die Sanierung der Sternwarte war nur mit Hilfe von Spendern und Sponsoren möglich. Hierbei ist das besondere Engagement der kleinen und mittelständischen Unternehmen des Schönfelder Hochlandes sowie aus Dresden und Umgebung hervorzuheben. Ende Oktober 2010 konnte die Sternwarte eingeweiht werden. Sie wurde 2013 mit einem Funktionsgebäude komplettiert. Wir verfügen über eine Grundausstattung an optischen Geräten, die von verschiedenen Einrichtungen gespendet wurden, wie z.B. der Stiftung Jugend und Sport der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, und über ein Teleskop als Leihgabe des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR). Seit Anfang 2011 besuchen uns Schulklassen, Kindergärten und Erwachsenengruppen. Seit 2012 besteht eine Zusammenarbeit mit dem Schülerlabor DeltaX des HZDR. In diesem Rahmen können von Oktober bis April  angemeldete Schüler ab der 10. Klasse in der Sternwarte praktisch umsetzen, was sie zuvor an einem Experimentiertag zum Thema „Spektroskopie im DeltaX gelernt haben sowie allgemeine astronomische Kenntnisse erwerben. Die 2013 gegründete Schüler-AG wird regelmäßig jeden Freitag 19.00 Uhr von ca. 10 interessierten Schülern besucht. Aber auch Hobbyastronomen und interessierten Bürgern soll die Sternwarte als Kommunikationsstätte im Rahmen der organisatorischen Möglichkeiten offen stehen. Deshalb haben wir in der Regel jeden Montag geöffnet und bieten jeden 2. Montag im Monat einen Vortrag an. Livebeobachtungen, Betreuung von außerschulischen Projekten und Arbeitsgemeinschaften sowie Sonderveranstaltungen runden unsere Aktivitäten ab. Auf unserer Homepage finden Sie u.a. ein Besuchsformular, über das sich Gruppen bei uns anmelden können. Auch die Öffnungszeiten der Sternwarte, Vortragsangebote oder besondere Himmelsereignisse können Sie dort erfahren. Die Interessengemeinschaft besteht zur Zeit aus 15 Mitgliedern, vorwiegend Amateurastronomen, die sich in der Sternwarte alle ehrenamtlich engagieren.

e-mail: info@sternwarte-goennsdorf.de

Homepage: www.sternwarte-goennsdorf.de

Ansprechpartner: Renate Franz, Telefon 0351-2681272